DDR Geld und Kreditwesen

luchips nannte man die Münzen spöttisch, Spielgeld die Scheine. Der Vorteil gegenüber der harten DM war vor allem der, daß die Münzen leicht und die Scheine klein waren... Und trotzdem, wer das Portemonnaie voll davon hatte, hat sich auch gefreut. Auch wenn die "Zweitwährung" ungleich beliebter und nützlicher war.

Kleingeld - ältere Serie

Die ältere Kleinmünzen-Serie gab es seit Ende der Vierziger, das älteste uns vorliegende Exemplar stammt von 1948. Im Jahre 1951 oder 1952 wechselte das Wappen auf der Rückseite. Die Münzen waren lange Zeit noch parallel zur neueren Serie im Umlauf, wir meinen bis in die 70er Jahre hinein.


Die 50-Pf-Münze (hier 1950) war nur bis Mitte der 50er Jahre im Umlauf. Sie wurde Mitte der 50er durch die Alu-Münze ersetzt.

 
Kleingeld- letzte Serie

Das Design des Kleingeldes entspricht den 1- und 2-Mark-Stücken. Einzige Ausnahme ist der "goldene Zwanziger" in Messing, der zum 20. Jahrestag der DDR im Jahre 1969 erschien (...und immer etwas Mangelware war, da für Münztelefone erforderlich). Die 50-Pf-Münze gab es seit Mitte der fünfziger Jahre, die anderen kamen ab 1960 in Umlauf und waren lange Zeit (bis in die 70er?) parallel zur alten Serie gültig.





 




Die Ein- und Zweimarkstücke mit Eichenlaub gab es seit Mitte der fünfziger Jahre. Sehr auffällig ist die Ähnlichkeit der 1-DM-Münze mit ihrem härteren (und etwas kleineren) West-Pendant.

Die Währungsbezeichnung in der DDR wechselte von DM (Deutsche Mark) über MDN (Mark der Deutschen Notenbank) zu M (Mark der DDR, irgendwann in den siebzigern). Die Stücke mit der Prägung "Deutsche Mark" waren sehr lange im Umlauf und wurden unseres Wissens erst Anfang der Achtziger Jahre durch die unten abgebildeten ersetzt.

Das Fünfmarkstück "XX Jahre DDR" aus dem Jahre 1969 wirkt wie eine Sondermünze, wurde aber zum Standard. Die Rückseite entspricht den oben abgebildeten neueren 1- und 2-M-Stücken.

 



5 Mark mit Thomas Münzer (Rückseite: Mähdrescher auf dem Erntefeld)



10 Mark mit Clara Zetkin (Rückseite: Frau an Schaltschrank)

der alte 10 Mark Schein mit Friedrich von Schiller (Rückseite: VEB Carl Zeiss Jena)
der alte 10 Mark Schein mit Friedrich von Schiller (Rückseite: VEB Carl Zeiss Jena)



20 Mark mit Johann Wolfgang von Goethe (Rückseite: Schulkinder verlassen die Schule)



50 Mark mit Friedrich Engels (Rückseite: Industriekomplex)



100 Mark mit Karl Marx (Rückseite: Ost Berlin City)